Zeit

… auf einmal ist stehende Zeit. Nicht, dass gerade alles anders würde, aber die Zeit ist es, die mir verwandelt begegnet. Die Welt atmet aus. Obwohl viel zu viel auf der Welt geschieht. Die Zeit zwischen den Jahren wird spätestens ab morgen wieder aufgefüllt durch entschiedene Umtriebigkeit für Silvester. Nicht zu vergessen so manche Umtauschaktion. Und doch ist die Zeit, die eher eine subjektive Größe ist, gedehnt. Mir haben sich die Stunden zu sehr geschleppt, statt dass ich dankbar gewesen wäre, dass die Vergänglichkeit wenigstens für einige Momente aufgehoben wurde. Wenn es tatsächlich so etwas wie Ewigkeit gibt, dann kann man sie jetzt als stehende Gegenwart, wie es Thomas Mann in seinem Zauberberg genannt hat, vielleicht am besten wahrnehmen.

Und wie so oft macht Zeit, sei sie zu schnell, sei sie zu langsam, ein wenig hilflos…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s