Alltag hoch zwei

Montag ist Alltag in verdichteter Form, Alltag hoch zwei. Liz war einkaufen. Ich habe mir heute Pizza gewünscht. Liz macht Pizza so genial und einzigartig, dass mir jetzt schon das Wasser im Mund zusammenläuft.

Gestern mit dem neuen Buch angefangen. Ich habe diesmal lange gebraucht, um die Figuren zum Leben zu erwecken. Es lag wohl auch daran, dass mir kein rechter Name für meinen Helden einfallen wollte. Namen transportieren bereits Geschichten und Empfindungen. Und sie können doch in einem Buch nicht nur Müller, Maier oder Huber heißen. (Vergebung an alle Müller, Maier und Hubers und auch an alle Schulzens). Von meiner früheren Erzählung muss noch das restliche 3. Kapitel korrigiert werden, dann kann es veröffentlicht werden. Und dann stimmt die Waage wieder. Der dicke Roman, der bereits fertig ist, muss dann korrigiert werden und am neuen Buch kann ich arbeiten. Sie liegen sich in verschiedenen Entwicklungen die Dinge im Arm.

Heute Arztbesuch. Nun, wir werden sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s