Manche Zuwendung…

…tut weh und lässt Spuren zurück. Auf Rücken und Kehrseite. Aber sie entspannt. Zum Erstaunen meines freundlichen Erziehers fing ich erst mal an zu Schnurren, als das Leder zu Klatschen begann.

Lese gerade, dass jeder zweite Nordkoreaner unternährt ist. Da kenn ich doch einen, der isst für euch alle!

Und ich lese, dass der Winter nochmal zurück kommen soll. Angeblich. Es zu glauben fällt schwer. Naja, Schafskälte. Und doch… vielleicht liest man einfach das falsche Zeug. Obs schon was Neues in der Causa Böhmermann gibt?

4 Gedanken zu “Manche Zuwendung…

  1. Selbstverständlich erlaubt und auch nicht indiskret. Schon immer weiß meine Frau um mein masochistisches Faible. Sie hat auch schon den Gürtel angewendet. Und ich habe stets darauf hingewiesen, dass ich eine Bi-Neigung verspüre. Den Kick allerdings erhalte ich eher durch Männer aus dem Spanking-Bereich. Man muss darüber schon sehr viel wissen, um verantwortungsvoll damit umzugehen. Das trage ich dann tatsächlich auch mit mir alleine aus. Bzw. mit einem Partner, mit dem es eben passt. Und, noch ein Tipp: Abstand nehmen von Film-Phantasien.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s