Literatur en masse und en detail

Schon immer habe ich mehrere Bücher nebeneinander her gelesen. Schon als Kind machte mir das Freude. Hier Karl May und „Durch die Wüste“ dort „Robinson Crusoe“ von Daniel Defoe. Ich habe das nie aufgehört und mich immer dabei wohlgefühlt. Neben der Fülle blieb mir das eine Werk stets vor Augen. Zur Zeit treibe ich es auf die Spitze. gestern erhielt ich die Übersetzung – oder sollte man sagen – Nachdichtung von „Finnegans Wake“ von James Joyce. Ich habe alle Bücher von diesem genialen Iren und alle bisher auch gelesen. Nun bin ich einfach neugierig, Originaltext und deutscher Transfer liegen auf jeweiliger Doppelseite beisammen oder besser: gegenüber.

Der neue Biller „Biographie“. Was wird nicht darüber bereits räsoniert. Gott sei Dank gibt es auch sehr, sehr kluge Rezensionen dieses Romans. Ich lese die Seiten gierig. Unter dem Sofa liegt, griffbereit Bolano’s „2666“ (ich bin schon auf Seite 650!!) und „Mann und Frau“ von Sheruya Shalev. Dazu kommen wöchentlich „DER SPIEGEL“ und „DIE ZEIT“. Und der neue „Perry Rhodan“ auch (man kann ja nicht nur James Joyce, Biller, etc…lesen). Ach, sagte ich auch, dass ich Comicfreund bin?

Himmel – Torschlusspanik? Nein, nicht nur, vielleicht auch. Nur trunken vor Lust auf Literatur. Und da ich mich zur Zeit auf dem Weg der Genesung befinde, sauge ich auf, was nur geht. Was – nur – geht!

Und ich bin glücklich dabei. Und fühle mich dabei so unendlich jung und unbeschwert und froh.

 

2 Gedanken zu “Literatur en masse und en detail

  1. Vorab: ernsthaft, du hast Ulysess gelesen? Dann bist du der erste, der mir begegnet ist, der das auch komplett durchgezogen hat.

    Ich selber lese auch immer mehrere Bücher gleichzeitig. Momentan der goldener Handschuh von Heinz Strunk ein Kinderbuch für die Junioren, ein Kochbuch und mal wieder die Peanuts. Es kann keiner verstehen, dass ich dabei den Überblick nicht verliere

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ich habe den Ulysses gelesen. Sehr gern sogar, es ging zügig und ich liebe dieses Buch. Es hat mir riesigen Spaß gemacht. Meine Frau ebenso, so dass wir uns austauschen können. Wir haben sein Gesamtwerk in englischer und deutscher Sprache und nun also auch den Finnegans Wake. – Und das mit mehreren Büchern auf einmal, eben, warum auch nicht… schöne Grüße.
      PS.: Peanuts habe ich auch, die sind einfach klasse!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s